24 April 2017

Wie gehabt

"Mama, was liest du da?"
"Ach, etwas über Akitas..."
"Und was genau?"
"Daß sie ca. 3 Jahre bis zur vollständigen Reife brauchen. Mit 1,5 Jahren kommen sie erst in die Pubertät..."
"Mama, das schaffst du schon! Das kennst du doch schon von mir.", gibt mir einen Kuß und geht.

So so... Humor hat er ja, unser Sohn...

Kommentare:

  1. Es hat etwas Herzliches, wenn Kinder Erwachsenen Mut machen. Es ist ein wunderbarer Fall von: "Wie Du mir, so ich Dir" und die süßen Früchte liebevoller Erziehung.

    AntwortenLöschen
  2. Wenn die Hundepubertät nicht schwieriger wird als die vom Sohn, und wenn der Hund ebenso viel Herz und Verstand hat wie jener, dann braucht dir nicht bange zu sein! :-)

    AntwortenLöschen
  3. Schmunzeln muss ich nun sehr ;-)... Ich bin gespannt. Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  4. Ah herrlich. So niedlich diese kindlichen Sprüche:) Ich habe ja auch einen der mich jeden Tag aufs Neue schmunzeln lässt. Ich tippe sie gleich in den Smartphone damit ich es nicht vergesse. Selamlar

    AntwortenLöschen
  5. Na klar schaffst du das. Da hat dein Sohn schon recht.
    Emmas Vorgängerin hieß Lisa und ihr liebster Spielkamerad war ein Akita. Ein richtig weißer Riese und meine Lisa war nicht mal halb so groß wie er. Er war immer sehr sanftmütig und vorsichtig. Sein Frauchen war eine kleine zierliche Person. Aber er hat immer auf sie gehört. Also, du schaffst das.
    Liebe Grüße vom Emma und Lotte Frauchen

    AntwortenLöschen
  6. Ich wusste gar nicht, dass Hunde auch in die Pubertät kommen. Aber ich bin mir sicher, Du bekommst das wunderbar hin. Dein Sohn weiss das auch.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  7. Was machen Hunde, wenn sie in die Pubertät kommen? Stimmungsschwankungen? Wutanfälle? Stehen die dann ständig vor dem Spiegel rum und drücken an sich rum? Ehrlich gesagt bin ich sicher, das dieser Hundezustand unbemerkt an mir vorübergehen würde!
    Ich bin schon so gespannt auf die Fotos, die du bald posten wirst! ..und bitte ganz viele davon!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha ha :))...sehr gut! Angeblich scheinen sie dann alles, was sie zuvor gelernt haben zu ignorieren oder vergessen zu haben. Sie hören auf nichts mehr und Grenzüberschreitungen sind an der Tagesordnung. Die meisten Vierbeiner stellen dabei die Geduld ihrer Halter auf die Probe. Wir werden sehen ;-).

      Löschen
  8. Na ja, die Geduld und den Humor auf die Probe stellen, tun die menschlichen PuberTiere ja auch oft... Wobei unser Herr Hund als echter Terrierverschnitt wohl dauerpubertär ist. Ach, ach, ach...

    Liebe Grüße
    und das wird schon,
    ich finde euer Hundekind schon herzallerliebst.

    Nula

    AntwortenLöschen