31 Januar 2017

Einen hab ich noch...

Eh ich mich in der nächsten Zeit ungestört meinem "Projekt" widme und hier vorerst abtauche, zeige ich euch noch einpaar Malversuche von meinen Anfängen. Die liebe Edith hatte mal danach gefragt, ob ich noch etwas zeigen könnte. Und da ich nicht ständig zum Malen komme, verfüge ich auch nicht über unendlich viel, was ich zeigen könnte. Das sind Versuche, die ich persönlich noch ausbaufähig finde - aber manchmal mache ich einen cut, weil ich nicht mehr an dem Bild weiter machen mag. Bei denen hier ist es bei dem cut geblieben. Irgendwann übermale ich sie vielleicht, und es entsteht was Neues daraus. Ich zeige sie Euch dennoch, denn auch solche Bilder entstehen hier...

 

 

 

 


 50x60 cm
Öl auf Leinwandkarton

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

50x60
Öl auf Leinwandkarton
 
 

 

 

 




24x30
Öl auf Leinwandkarton
 

So, das war's aber jetzt wirklich! Ihr Lieben, bis demnächst irgendwann. Bye bye...

Kommentare:

  1. "Der war gut ... ! ". Und ich finde es schade, meinen Malkasten in Schweden zu wissen. So weit geht die doppelte Haushaltsführung halt nicht ;-). Aber Du hast mich animiert selbst wieder einmal zu malen, ohne Ambitionen, aus Freude am Tun.
    Bye bye und ein gutes Händchen und Köpfchen für Dein Projekt, was immer das auch ist.

    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate,
      das sind sehr gute Voraussetzungen zum Malen: ohne Ambitionen, einfach aus der freude am Tun. Irgendetwas wird sich finden lassen, um damit anzufangen. Ich wünsche Dir ganz viel Freude dabei! Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Wenn dein Projekt beendet ist, dann berichte bitte davon, du weißt ja ich bin neugierig :)
    Dein Bild mit der Seerose erinnerte mich sofort an Claude Monet, der so herrlich schöne Seerosen gemalt hatte. Deine Seerose ist sehr schön geworden (beneidenswert wenn man so toll malen kann!)
    Bis bald liebes Pünktchen

    AntwortenLöschen
  3. Ich bin begeistert, alle sind sehr gelungen und man muss eben manchmal etwas einfach ruhen lassen.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
  4. Wow! Da habe ich ja Glück, liebes Pünktchen, dass ich hier noch schnell vorbeigeschaut habe. Und es lohnt sich. Ich schätze mal, dass das letzte ein Selbstbildnis ist. Mir gefällt es. Es lohnt sich, es zu signieren. Ich wünsche Dir, dass Du, wenn die Kinder groß sind, dem Malen mehr Zeit widmen kannst.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
  5. Ich bewundere diese Fähigkeit sehr! Das hat für mich etwas magisches. Das, was man mit dem inneren Auge sieht, so wiederzugeben! Wie wunderschön alles geworden ist. Am schönsten für mich die Seerose!
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  6. @Papatya Elira: Wenn es soweit ist, werde ich bestimmt erzählen.
    @Magdalena: Danke, Magdalena. Meine "Begeisterung" brauchte erst mal eine Unterbrechung ;-).
    @Edith: Selbstbildnis? Auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen.
    @Neststern: Papatya Eliras und Dein Favorit sind also die Seerose ;-)... Ich hatte im Garten der Freundin den Seerosenteich fotografiert und wollte mal eben so ein Bild von diesem "einfachen Motiv" malen. Gerade dieses Bild hat mich wirklich zur Verzweiflung gebracht :)). Ich schreibe jetzt nicht, wie oft ich es überarbeitet, und wie lange ich an diesem Bild gesessen habe...

    AntwortenLöschen