15 August 2016

Auftakt

Meine Lieben,

vielen herzlichen Dank für Eure Kommentare zu meinem letzten Post! Ganz besonders habe ich mich auch über den anonymen Kommentar gefreut. Warum hier nach meinem Entschwinden allerdings die Klickzahlen durch die Decke gegangen sind, das müßt ihr mir bei Gelegenheit mal erklären. Ts ts...

Damit ihr mir hier in der Zwischenzeit nicht einschlaft, habe ich ein wunderschönes Schmankerl für Euch. Ich kann gar nicht sagen, wie sehr es mich beim Anschauen in den Fingern gejuckt hat. Alte Erinnerungen sind wach geworden. Ich liebe gelungene Überraschungen. Und diese Sequenz habe ich mir unzählige Male angeschaut...

Wir haben hier Halbzeit. Einpaar Sommersonnentage gibt es auch noch. Der Elektromotor nebst anderem Utensil ist eingetroffen, und wir können es nur schwer abwarten, eh es morgen und übermorgen auf's Wasser geht. Liebe Edith, ich verspreche hoch und heilig, daß wir nach wie vor nicht zu Fischfutter in der Ostsee werden wollen ;-)...

Bis wir uns in einigen Wochen wieder haben, laß ich Euch nun das hier. Habt ebenso viel Freude daran, wie ich es hatte.

Hier ist das Original.

Auf die nächsten Jahre... und bis bald!

Let's rock!

01 August 2016

Cut

Fast hätte ich es wieder übersehen, wie ich das in den vergangenen Jahren übersehen habe: meine Blogseite jährt sich. 

Seit genau fünf Jahren blogge ich. 

Fast kann ich es selbst nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht. Fünf Jahre... eine verdammt lange Zeit. In diesen Jahren sind aus ganz kleinen Herren größere geworden.  In diesen Jahren habe ich keinen einzigen Blogger persönlich kennengelernt, aber etliche von euch sind mir trotz größerer Entfernungen dennoch sehr ans Herz gewachsen. Fünf Jahre habe ich hier geschrieben über das, was mich bewegt hat, und was mir wichtig war. All jenen, die sich die Mühe gemacht haben mich mit ihren persönlichen Kommentaren durch diese Jahre zu begleiten, möchte ich danken. 


Nach fünf Jahren darf man eine Pause machen - wie ich finde.  Die soll nun erfolgen. Ich freue mich auf ungestörte Familienzeit - ohne Internet, ohne mediale Dauerberichterstattung. Weder werde ich selbst bloggen, noch werde ich in dieser Zeit andere Blogs lesen. Telefonisch werde ich nur für meine engsten Menschen erreichbar sein. Ich freue mich sehr darauf. 

Trotz der schwierigen Zeiten, in denen wir alle zusammen stecken, wünsche ich mir, daß sich niemand mit Haß und Wut vergiftet. Die Kunst des Miteinanders besteht darin, sich genau dem nicht hinzugeben.

Bis ich hier wieder auftauche, macht es gut und habt es fein!