26 November 2016

Ein Bild, welches ich euch nicht ganz zeige

Erinnert ihr euch noch an das Brett? An dieses Brett? Inzwischen ist es mit Acrylfarbe bemalt, mit einem unserer liebsten Menschen. Leider weiß ich nicht, wer oder was zuvor auf dem Brett so seine Spuren hinterlassen hatte, denn an manchen Stellen hat es die Acrylfarbe nicht so ganz angenommen. Ob ich das noch mit Ölfarbe überarbeite, in der Hoffnung, daß das Ergebnis dann besser wird, das weiß ich noch nicht. Das Bild insgesamt ist sehr plakativ geworden, und wann immer ich es ansehe, geht mir das Herz auf.



Acryl auf Holz 
44,5 cm x 59,5 cm

Dem Sohn gefällt es auch. Da sagt er doch zu mir: "Mama, du schaffst es auch noch, einen mit Pinsel und Farben zu streicheln..." Kann es ein schöneres Kompliment geben?!? Wie machen die das nur, einen so mitten ins Herz zu treffen?! Ich habe ein bisschen ... na ihr wißt schon...Schnief...

Kommentare:

  1. :-) Wunderbar!
    Und...hätt ich auch...schnief...
    Lieben Lisagruß!

    AntwortenLöschen
  2. Mit dem Streicheln hat er wirklich recht :-). Für mich grenzt es an Zauberei, wenn jemand so malen kann, wie Du.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate, ehrlichgesagt hat das mit Zauberei wenig zu tun: Im Großen und Ganzen spielen Proportionen (wenn sie auch hier nicht zu 100% stimmen), Mischen der Farben und Technik eine Rolle. Aber ich schmücke mich gerne noch etwas mit der Zauberin ;-). Es gibt auch zahlreiche Hilfsmittel, derer man sich bedienen kann. Ölfarbe trocknet mir persönlich viel zu langsam, Acrylfarben dagegen viel zu schnell. Ich habe einen Trocknungsverzögerer benutzt, sonst hätte ich dieses Bild nie so malen können, wie es letztendlich geworden ist. Liebe Grüße

      Löschen
  3. Kaum zu glauben, liebe M., dass es sich hierbei um ein gemaltes Bild handelt! Es ist so naturgetreu wie ein Foto. Und das Lob vom Sohn ist berechtigt. Ja, uns Müttern kullern schon mal schnell die Tränen bei so schönen Komplimenten unserer Kinder. Du solltest viel öfter so schöne Bilder malen, dann aber auf dem richtigen Untergrund.
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh liebe Edith, du kannst kaum glauben, daß es sich hier um ein gemaltes Bild handelt?? Dann schau mal, was noch alles möglich ist:

      http://twistedsifter.com/2012/04/15-hyperrealistic-paintings-that-look-like-photos-campos/

      Ich würde mal behaupten, daß da noch seeeehr viel Luft nach oben ist, sofern man denn so malen können möchte. Meinen Ambitionen entspricht das weniger. Ich bemühe mich, mein vorhandenes Können mit den mir gegebenen Mitteln weiter auszubauen. Ich habe ja nie irgendwelche Kurse besucht. Liebe Grüße

      Löschen
  4. Ein schöneres Kompliment kann man nicht bekommen.
    Das Bild ist wirklich schön geworden!
    Einen besinnlichen 1. Advent wünscht
    Irmi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Irmi! Auch dir wünsche ich einen schönen 1. Advent.

      Löschen
  5. Wunderbar. Gemalt und gesagt.

    AntwortenLöschen
  6. Kindermund tut Wahrheit kund. Dein Sohn hätte es treffender nicht sagen können.
    Und ja ich hätte auch gleich geschnieft :)

    AntwortenLöschen
  7. Diese Glücksmomente, die wir von unseren Kindern bekommen, halten doch ein Leben lang. Ich freue mich für Dich und finde das Bild wirklich wunderwunderschön.
    glg Susanne

    AntwortenLöschen
  8. Das hast DU gemalt??? Wie GENIAL! Bin begeistert, mein Pünktchen. Und was für eine vortreffliche Aussage vom Sohnemann:)

    AntwortenLöschen
  9. Glück in seiner ganzen Tiefe... Lieben Gruß Ghislana

    AntwortenLöschen
  10. Oh Pünktchen - du machst es soo richtig, dass du diese Begabung wirklich lebst! Das Bild gefällt mir unglaublich gut, schon allein dieser kühne Ausschnitt - dass du so nahe rangegangen bist.
    Wunderbar, auch die Gabe deines Sohnes, das Herz sprechen zu lassen!
    GLG, Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Ihr Lieben,
    vielen Dank für all die anerkennenden Worte. Aber eines laßt euch gesagt sein: es gibt Bilder, die habe ich schon etliche, ach was sag ich, UNZÄHLIGE Male übermalt, weil sie einfach nicht gelingen wollten. Dafür gibt es dann andere Bilder, wo's auf Anhieb nur so flutscht. Dieses war einer dieser seltenen Exemplare. Aber egal ob gelungen, oder mißlungen... Wie heißt es so schön: "Wer keine Dummheiten macht,
    macht auch nichts Gescheites." Das läßt sich auch auf die Malerei übertragen - finde ich ;-).

    AntwortenLöschen
  12. Anonym28.11.16

    Liebe Pünktchen
    so so so schön und ergreifend. Beides - das Bild und die Aussage des Sohnes.
    Herzliche Grüße
    Lilo

    AntwortenLöschen