26 Oktober 2016

Dies und das

Noch haben wir Ferien, obwohl es trotzdem immer wieder lästige Termine gibt. Ab und an aber gibt es großzügige Zeitfenster, die ich für Farbexperimente nutze.
 
 
Oft genug sehe ich dann schon nach kurzer Zeit so aus ;-)...


Für solche Häkelnetze war auch Zeit. 
 
 
Ich bin diese feinen Tütchen in den Obstabteilungen leid, die regelmäßig reißen. 
 
 
 
 

Dieses Model bietet sich für Baguettes an ;-)

Den Kater habe ich gestern nur aus weiter Ferne gesehen. Heute hat er sich noch gar nicht blicken lassen. Momentan sind wir nicht mehr als eine weitere Futterquelle für ihn, also noch lange kein Zuhause. Morgen werde ich ihn erstmals drin halten müssen, damit er am Freitag nüchtern um 14.30 Uhr in die Tieraztpraxis kommt. Ich bin deswegen schon etwas angespannt. Ich hoffe nur nicht, daß er während der Autofahrt so komplett ausrastet, wie es sein Bruder immer tat. Daumen drücken können wir gut gebrauchen.

Kommentare:

  1. Viel Glück beim Kater-Fangen... Und die Netze sind Spitze. Je weniger Plastiktüten, desto besser. (Ich bin in der Schule beim Häkeln nicht über ein halbfertiges Ballnetz hinausgekommen ;-( ) Liebe Grüße Ghislana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Ghislana, zum Glück ist er freiwillig aufgetaucht, hat gefressen und schnurrt nun das Haus lautstark zusammen, sobald man ihn berührt. Das ist so ungewohnt laut - bei seinem Bruder konnte man das Schnurren kaum hören. Was das Häkeln anbelangt, gehöre ich zu den späten Häklern. Ich fand, daß das Zeitlebens eine "Omma-Tätigkeit" war. Inzwischen mache ich das richtig gerne. Ich denke, dieser Wandel hängt damit zusammen, daß auch ich mich langsam aber sicher selbst der ""Omma-Ära nähere ;-). So ändern sich die Vorlieben. Liebe Grüße.

      Löschen
    2. Späthäklerin, hihi, ja das bin ich dann wohl auch :-) Wenn der Kater so anders schnurrt fährt er bestimmt auch lieber Auto... ich drück die Daumen. Liebe Ommagrüße

      Löschen
    3. Liebes Pittchen, da biste ja wieder!! Wann geht es endlich wieder bei dir weiter?? Meine Augen werden ohne deine schrägen Hintergrundfarben gar nicht mehr herausgefordert ;-).

      Ob du's glaubst oder nicht: ich hab echt Bammel vor der Autofahrt. Werde berichten.
      Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Anonym28.10.16

    Ich liebe Katzenschnurrrrrrrrren, ganz besonders wenn der "Diesel" auf meinem Schoß angelassen wird.
    Sehr schöne Beutel! Häkeln...kann(mag) ich gar nicht. Zum Einkaufen habe ich mir nun feine Netze aus alten Tüllgardinen genäht, das funktioniert prima und die lass auch mitwiegen.
    Liebe Grüße, und Daumen sind gedrückt!
    Lilo

    AntwortenLöschen
  3. Ich lese gerade, dass Euer Möhrchen heimgekommen ist. Dann ist alles gut und ich bin erleichtert.
    glg zu Dir
    Susanne

    AntwortenLöschen