15 Mai 2016

Babybooties für...

 

...für wen eigentlich?! Ich habe schon immer viel für andere gestrickt. Da das mit dem Stricken mir immer mehr Schwierigkeiten bereitet, und ich irgendwann vielleicht auch mal Großmutter werden könnte ;-), brachten mich die kleinen Herren auf die Idee, daß diese und einige weitere Modelle doch für ihre Nachkommenschaft sein dürften. Tolle Idee, warum nicht?! 

Gerne rutschen solche  gefilzten Schühchen von winzigen Füßen. Und da gestern Nacht stündlich eine Alarmanlage in der Nachbarschaft alle aus dem Tiefschlaf gerissen haben dürfte (ab vier war an Schlaf nicht mehr zu denken), habe ich angefangen, einen Schaft an diese Winzigkeiten zu stricken.

Heute morgen hörte ich einen Juchzer vom jüngsten Kind, der beim Anblick der fertigen Booties schier in Verzückung geriet. Er fing an, sie seinem Kuscheltier überzustülpen und fragte mich, ob wir nicht die Fotos für den Blog damit machen und zeigen könnten. Klar können wir!

 

Es wurde arrangiert, gemacht und getan...
 
 

Ob das ein dezenter Hinweis werden sollte, mich wieder etwas Pinsel und Farben zu widmen...?!

 

 

 

Wer weiß, wer sie eines Tages tragen wird. Mädchentaugliche Modelle gibt es auch noch im Fundus...

Hier hagelt es gerade. Erfahrungsgemäß ist dann kein Mensch im Freibad. Das ist meine Zeit. Ein Pool für mich und vielleicht noch einige andere wenige Hartgesottene ganz allein ;-).

Frohe Pfingsten euch allen!

Kommentare:

  1. Ooohhhh - die sind aber wirklich zum Juchzen süß!!! Da sollten die Enkelkinder nicht lange auf sich warten lassen - hmmm... ;-) ;-)
    Jedenfalls keine schlechte Idee von den Söhnen, schon mal rechtzeitig vorzubestellen!
    Ja, und schwimmen gehen will ich heute auch noch, zum Glück ohne Hagel. Aber dicke graue Wolken und frischer Wind reicht hier auch schon für viel Platz im Becken.
    Schöne Feiertage!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte, mal nicht den Teufel an die Wand... ;-)). Zum Glück haben sie ja noch viel Zeit mit Familiengründung etc. Und vielleicht dann auch wir, um im Großelternglück zu schwelgen.

      Die Söhne haben auch vor Jahren schon sehr familienorientiert gedacht. Schau mal hier:

      http://2papatyam.blogspot.de/2013/04/was-richtiges.html

      Wenn das so weiter geht, braucht es eines Tages kaum noch Dinge für die Erstausstattung ;-).

      Genieße das Schwimmen! Auch wenn mich die Freundin für verrückt erklärt, bei 9°C ins Freibad zu gehen... das ist so erfrischend, und tut soooo gut. Das Wasser hat 23°C.

      Löschen
    2. Hier hatte es immerhin 11°C... aber das Wasser ist ja warm. Und das Gefühl danach, wenn man sich genug ausgetobt hat, ist einfach unbezahlbar!

      Löschen
    3. Stimmt! Es ist so ungeuer wohltuend, wenn man sich bei wenig einladendem Wetter überwindet - wenn auch dieses Mal die Badezeit wegen Wolkenbruch und Donnergrollen kurz ausfiel. Ein imposantes Naturschauspiel gab es gratis obendrauf.

      Löschen
  2. Da hatte der Jüngste aber genau die richtige Idee, wie dafür gemacht.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht?! ich mußte so schmunzeln. LG

      Löschen
  3. Sehr, sehr knuffig. Ist ja gerade auch mein Thema. LG Gitta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Sachen, die du zauberst sehen bezaubernd aus. Schon beim Betrachten der Bilder meine ich fühlen zu können, wie flauschig das alles sein muß. Hach...

      Löschen