15 April 2016

Dit & Dat

 

Als ich kürzlich zum Einkaufen ging, habe ich diese wunderschönen blütenreichen Zweige über meinem Haupt ausgemacht. Das hat mir beste Laune für den Rest des Tages beschert.

 

Herr Mautz hat mich bis zur Hauptstarße begleitet. Dort blieb er abrubt stehen als er fahrende Autos sah und meldete sich mit Geschrei bei mir ab, ließ sich noch etwas tätscheln und ging wieder zurück. Bin immer wieder erstaunt, wie klug und vorsichtig er doch ist. Braver Kater! So bleibt er uns hoffentlich noch viele Jahre erhalten.

 

Unterwegs habe ich viele aufgehende Knospen und Blüten gesehen. Ach, wie gut das tut! Es wird, es wird...

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Was für eine schöne Umarmung - wenn auch eine etwas Amputierte.

 

Habe ihm spontan einen Besuch abgestattet. Er hat sich sehr darüber gefreut, so daß wir uns recht lange angeregt miteinander unterhalten haben. Kurz bevor ich mich verabschiedete, bekam ich diese Schnecke geschenkt.

 

Seitdem kann ich gar nicht mehr aufhören, sie zu befühlen und mit meinen Fingern ihren Kurven zu folgen. Was für ein beeindruckendes Handwerk!

 

Nach Stunden der Abwesenheit wurde ich bereits erwartet. Der Süße..., so ein treuer Gefährte. Es gab Streicheleinheiten satt.

 
Zuhause gesehen, daß nur ein einziger Ableger einer Bauernhortensie überlebt hat. Die anderen haben es leider nicht geschafft.

 

Samentütchen wieder entdeckt und aus einer Schublade rausgekramt. Die müssen bald mal unter die Erde.

 
  
Habe mich dem fleißigen Treiben vor dem Küchenfenster mal wieder nicht entziehen können. Sie sammeln unablässig das Moos aus dem Rasen auf und polstern damit ihr Nest.

 

Sind sie nicht entzückend?! Bin schon sehr gespannt, wieviel Nachwuchs es dieses Jahr geben wird. Wenn es soweit ist, bekommt der Herr Mautz Fußfesseln ;-). Was ich mit den anderen Katzen aus der Nachbarschaft anstelle, das weiß ich noch nicht. 

Habt ein feines Wochenende!

Kommentare:

  1. Vier von diesen Zierkirschen(?) stehen bei mir vor dem Küchenfenster und alle noch im off-Modus. Es dauert vielleicht noch ein oder zwei Tage, dann hat rosa Vorfahrt! Die Hortensie, die gab es im Garten bei mir auch. Meine hat es leider nicht geschafft. Ansonsten, kann ich mir bei Euch ansehen, wie es bei mir nächste Woche aussieht

    Herzlichen Gruß
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Möge dich die Zierkirschenblüte vor deinem Küchenfenster ebenso begeistern, wie sie mich auf meinem Weg begeistert hat. Die Zierkirsche in unserem Garten ist auch bald so weit...
      Liebe Grüße.

      Löschen
  2. Ach ja, das Geblühe ist wunderbar und belebend. Die Vögel sind alle so eifrig in ihrem Neubau und der Nahrungsbeschaffung. Ich glaube, hier ist das Brüten schon in vollem Gange. Im höchsten Baum wohnen die Elsterneltern, die alten Räuber. Das gibt immer viel Gezeter, wenn sie auf Tour gehen. Katzen, Elstern, Eichhörnchen, Eichelhäher und Krähen- da sind viele Nesträuber unterwegs. Die Natur ist verschwenderisch...
    Lieben Frühlingsgruß von Lisa
    ...und die Schnecke ist ja ein kostbares Geschenk. Glück!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Elstern haben sich in den letzten Jahren etliche hier niedergelassen. Vorher waren sie nie zu sehen. Ach, er tut so gut, der nahende Frühling. Und die Schnecke ist einfach...wunderbar.

      Löschen
  3. Da sind Dir sehr schöne Bilder gelungen. Man merkt, der Frühling ist nun wirklich da.
    LG
    Magdalena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, es gibt so viel Schönes derzeit. Man muß nur die Augen aufmachen. LG.

      Löschen
  4. Zierkirschen in wundervollem rosa .
    Ich hab eine vorm Küchenfenster , aber das dauert noch mit dem Blühen .
    Ach der Herr Mautz , der ist so einzigartig . Da geht er zurück , wenn es
    gefährlich für ihn wird , obwohl er dich abgöttisch lieb haben muss , kann
    er sich trennen . Und dann warten er , bis du zurück bist , wie süß .
    Schönes WE euch , JANI

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Herr Mautz ist in der Tat... unglaublich!! Wir sind ihm hier alle verfallen mit Haut und Haar. Sogar den Katzenhassern zaubert er mittlerweile ein Lächeln ins Gesicht. Er ist ein Glücklichmacher, ein ganz Sanfter, eine so treue Seele. Bei dem bloßen Gedanken daran, er könnte mal nicht mehr sein, fließen hier die Tränen. In seinem Beisein lebt und schläft es sich so gut. Gentle Mr. Mautz...

      Löschen
  5. Ja, Pünktchen, es wird, es wird so langsam Frühling!
    Und wenn Bäume sich schon ungeniert in Frühlingslaune umarmen, dann ist es mal wieder so weit!
    Sei nicht traurig über den einen Trieb Deiner Hortensie. Sie wird aus der Basis neu austreiben. Falls es nicht eine neuere Sorte ist, blüht sie dann erst wieder im nächsten Jahr. Aber immerhin...
    Ein schönes Wochenende und liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Edith,
      es gibt einige Hortensien in unserem Garten. Diese Triebe hatte ich der Bauernhortensie als Ableger letztes Jahr im Herbst genommen, weil ich so gerne noch mehr davon hätte. Ich wundere mich nur, daß von sechs Ablegern es lediglich nur eines geschafft hat. Aber besser eines, als keines - oder?!
      Dir wünsche ich auch ein feines Wochenende!

      Löschen