20 November 2015

Massenproduktion

Ich habe viel genäht nach diesem Schnitt und dabei jeden denkbaren Fehler gemacht, der möglich war. Auf beglückende Weise habe ich festgestellt, alle meine Jersey-Stoffe verbraucht zu haben. So soll es sein.

 

Allesamt Kompromißkäufe. Bei keinem dieser Stoffe hat mein Herz wirklich höher geschlagen. 

 

Beim nächsten "Stoffmarkt-Holland" habe ich mir vorgenommen, nur noch Stoffe zu kaufen, bei denen es Liebe auf den ersten Blick ist. Auch auf die Gefahr hin, mit garnichts bis nur wenig Stoffen nach Hause zu gehen. Dann ist es eben so.

 

 

Auffällig viele Blaugrün-Töne. Hm hm mh... Woran erinnert mich das nur?...

 

 

Last but not least dann noch einpaar Rottöne.

 

 

Ich muß sagen, daß mir die Näherei eine willkommene Ablenkung in einer sehr stressvollen Woche war. Der Schnitt ist sehr einfach, sitzt gut und ist für mein Können ideal. Mit jedem Fehler, den ich gemacht habe, habe ich wieder etwas mehr Sicherheit erlangt. Einige Schönheitsfehler habe ich erneut bei der Ausschnitteinfassung eingebaut. 

 

Meine Werke hier noch mal im Überblick. Alles in allem habe ich mir nun fünf Shirts genäht. Das reicht erst mal. Zwischendurch habe ich mich noch näher mit der alten Trittnähmaschine versucht vertraut zu machen. Eine nicht sehr umfangreiche Gebrauchsanleitung hat mich mit vielen Fragen allein gelassen. Aber so schnell werfe ich die Flinte nicht ins Korn. Ich habe probiert und probiert, geflucht und probiert, eine Nadel durchgebrochen und probiert, bei dem Versuch mit dem Teil zu sticken bin ich schier wahnsinnig geworden. Ich würde mal sagen, war alles im Grünen Bereich soweit ;-). Ich bleibe dran.

Wo kauft ihr eure liebsten Stoffe? Verratet ihr mir das?

Habt ein schönes Wochenende!

Kommentare:

  1. Anonym21.11.15

    Liebe Frau Pünktchen, ich ziehe meinen unsichtbaren Hut. An Jersey habe ich mich bisher nicht herangetraut. Das sind tolle Stoffdesigns und ein sehr schöner Schnitt. Unser kleiner (einziger!) Stoffladen im Städtchen hat mitterweile sein Sortiment richtig fein aufgehübscht, daß ich dort gerne mal vorbeischaue und im Netz mag ich sehr Volksfaden, Frau Tulpe und Pepelinchen.
    Herzlichen Gruß an Sie und Ihre Lieben von Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, bei nächster Gelegenheit werde ich mir Ihre Empfehlungen ansehen. Momentan rotiere ich: der Kater hat Magen-Darm :( und aus lauter Solidarität übergibt sich das kleine Kind gleich mit. Der Mann weilt bei seiner schwer kranken Mutter. Sohn1 steht kurz vor der Klassenfahrt. Die Flüchtlingshilfe wartet... und auch sonst gibt es noch einiges zu tun. Herzliche Grüße an Sie.

      Löschen
  2. Anonym23.11.15

    Ach herrje, meine besten Wünsche an alle, die derer bedürfen! Von Herzen. Alles Liebe, Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina,
      das ist sehr nett. Vielen Dank!

      Löschen