21 September 2015

Glück, oder annähernd so etwas wie eine Liebeserklärung

"Eine Ehe besteht aus guten, weniger guten und auch schlechten Tagen."

Heute vor Jahren haben wir uns getraut. Eigentlich hatten wir eine ganz andere Zeit für unsere Heirat ausgesucht, aber der Termin verschob sich immer und immer wieder - bis er dann an diesem Tag möglich wurde. 

Wir haben uns reichlich Zeit gelassen, haben einander auf Herz, Nieren und Lungen überprüft. Wir blieben dabei: Der/die und kein/keine anderer/e. Und ich weiß noch, daß ich meinen Mann davor warnte, eine Türkin heiraten zu wollen. Das, soviel war klar, würde einem echten Kraftakt gleichen. Damals lachte er noch über alle Bedenken hinweg. Heute ist er geläutert und versteht, was ich einst meinte. Die Formalitäten waren absurd, und alles, was damit zusammenhing war kostspielig und nervenzehrend bis zuletzt. 

"Sieben Drachen zu erlegen wäre einfacher gewesen, als dich zu heiraten", sprach er irgendwann.

Die Standesbeamtin versuchte nach einem Dreivierteljahr der vergeblichen Bemühungen zu trösten: "Ghanaer haben es noch schwerer..."

Heute sind wir halb so lang verheiratet, wie wir zusammen sind. Und ja, ich kann das Zitat nur bestätigen. Es gibt gute, weniger gute und auch schlechte Tage. 

Das Beste daran aber ist, daß ich all das mit niemand anderem erleben wollte, als mit meinem Mann.

Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch und noch viele gute und gmeinsame Tage... LG Gitta

    AntwortenLöschen
  2. Liebes Pünktchen,
    es sind die Krisenzeiten, in denen Neues wächst, auch in einer Ehe. Ich beglückwünsche Euch zu allen Tagen, die aus Eurer Ehe das gemacht haben, was sie heute für Euch ist.
    Am kommenden Sonntag werden es bei uns 35 Jahre ... und können miteinander immer noch Tränen lachen :-)

    AntwortenLöschen
  3. Ja, dein letzter Satz bezeugt, was lieben wirklich ausmacht! Alles Gute für euch!

    AntwortenLöschen
  4. Eine der schönsten Liebeserklärungen , so schön hast du es in Worte gefasst .
    Weiterhin alles Glück dieser Erde , in guten wie in schlechten Zeiten .
    Herzlichst liebe Grüsse von JANI

    AntwortenLöschen
  5. Nun hat Jani im ersten Satz schon geschrieben, was ich spontan dachte. Ja, genau das macht eine gute Ehe aus: dass man auch die weniger guten Tage miteinender durchsteht. Und dass der Streit und Ärger, die es manchmal auch gibt, auf einem festen Fundament von Zusammengehörigkeit ausgetragen werden (so hab ich es meinen Kindern mal erklärt: wie Wellen auf der Oberfläche des Meeres - aber darunter ist viel ruhiges Wasser, und oben beruhigt es sich auch bald wieder...) :-)
    Herzlichen Glückwunsch, und macht weiter so!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
  6. "Sieben Drachen zu erlegen wäre einfacher gewesen, als dich zu heiraten", sprach er irgendwann.

    Die Standesbeamtin versuchte nach einem Dreivierteljahr der vergeblichen Bemühungen zu trösten: "Ghanaer haben es noch schwerer..."


    Habe mich gerade weggehauen!:))
    Da ich uns Türken ja nun mal gut kenne, konnte ich mir das gerade so richtig gut vorstellen, was Dein Mann meinte:)

    So eine herrliche (nicht nur annähernd) Liebeserklärung.... ich wünsche Euch noch gaaanz viele Tage und Jahre zusammen, liebes Pünktchen. Aber bitte nur von den guten....gaanz guten!

    Fühl Dich umarmt.
    Ayse

    AntwortenLöschen
  7. Schnüff! Herzlichen Glückwunsch!
    Wir hatten auch gerade unseren 20sten! Ich wünsche euch noch ganz viele schöne Jahre!
    Gros bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen
  8. Herzlichen Glückwunsch!
    Ich wünsche Euch noch viele Jahre mit all dem Trubel den man doch irgendwie braucht ... und auch immerwieder Zeiten nur für Euch beide ganz allein.
    liebe Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. Weisst Du was mir noch einfällt? Es ist genauso schwierig gewesen einen Österreicher zu heiraten. Was das gekostet hat! Er brauchte Papiere von denen ich vorher noch nie gehört habe.
    Er musst drei mal bis nach Wien fahren. Gut, dass Dir das wenigstens erspart blieb, denn Deine Reise wäre ja viel, viel weiter gewesen ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mensch, wenn ich das so lese, bin ich echt froh, dass mein Mann schon hier eingebürgert war, als ich ihn kennenlernte. Mit Rumänien wäre das garantiert auch nicht einfacher gewesen... :-)

      Löschen
  10. Herzlichen Glückwunsch und viele schöne, gemeinsame Jahre mit euren Kindern zusammen wünsche ich euch. Sevgiler....

    AntwortenLöschen