25 Juli 2015

Gestern und heute

 

Kräuter... hmmm... Einen ganzen Wagen voll aus dem Gartencenter mitgenommen, um unser Kräuterbeet wieder zu vervollständigen. Wenn wir kochen wird mit Kräutern nicht gegeizt. Schade, daß Koriander hier nichts wird. Den bestelle ich bundweise wöchentlich auf dem hiesigen Wochenmarkt. Sooo lecker!! Argentinischer Minzstrauch, Zitronenthymian, großblättrigen Schnittlauch (das kleine Kind hat bereits im Auto davon genascht), Zitronenverbene, Salbei, Basilikum und einiges andere mehr mußte mit...

 

Nachdem das Kräuterbeet neu ergänzt wurde, habe ich mir zur Belohnung einen tiefen Schnuff bei dieser Schönen abgeholt.

 

Zu dieser konnte ich nur aufschauen.

 

Während das Feuer im Garten loderte einen kleinen Rundgang gemacht.

 

Mich über die erste Blüte der Bauernhortensie gefreut.

 

Die Winde hat den Bambus erklommen.

 

Unser Abendessen (nix Webergrill) neandertalermäßig über der Glut gegart, geschmaust, geschmust und erzählt... und einen weiteren
Walnußbaum von der Freundin in unseren Garten gepflanzt. 

 

Mich kaum satt sehen können an diesen wunderschönen Farben.

 

Während die kleinen Herren am nächsten Morgen in Wettstreit beim Kräftemessen geraten sind, (man achte bitte auf die selbstgedrehten Wollfäden, die zur Fesselung benutzt wurden ;-)), 

 

habe ich das wunderschöne Starkregenwetter mit imposantem Gewitter unendlich genossen (eine Wohltat für den Garten - die leere Regentonne ist wieder voll).

 

Unbedingt etwas Einfaches aus Jersey nähen wollen. Leider nichts in meinen favorisierten Farben gefunden. Gestern diesen Stoff als das kleinste Übel aus dem Stoffladen mitgenommen. Das erste Mal, daß ich überhaupt mit Jersey genäht habe. Hat gut geklappt. Ein über die Knie gehender Rock mit elastischem Bündchen ist entstanden - angenehm und unkompliziert zu Hause zu tragen. Ich denke, davon werden in nächster Zeit noch einige mehr entstehen.

Was treibt ihr so??

Schönes Wochenende euch allen!

Kommentare:

  1. Jetzt erinnerst du mich mit deinem letzten Foto, dass ich dir immer Jerseys schicken wollte. Bitte gib mir farblich und mustermäßig Anhaltspunkte, dann schaffe ich das besser, mich durch mein Stoffchaos zu arbeiten.
    Ist der Sturm bei euch schon angekommen? Hier war es weniger schlimm als angekündigt, hoffe für euch...
    Einen schönen Sonntag!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, für mich persönlich mag ich es am liebsten schlicht. Klare, eher kühlere Farben, sehr gerne alle schattierungen von Blau, Blaugrau, schwarz, einem Blutrot, Tannengrün. Keine wilden Muster oder Gelbes - das läßt mich furchtbar krank aussehen.
      Es gewittert ganz ordentlich seit gestern und regnet ohne Ende. Im Gegensatz zu den ungewohnten Backofentemperaturen mit unglaublich hoher Luftfeuchtigkeit genießen wir das sehr ;-). Liebe Grüße und ein schönes Wochenende auch für dich und den Herrn K.

      Löschen
  2. Tolles Feuer! Schöne Blumen! Und feine Kräuter - übrigens, hattest du Zitronenverbene schon mal im Garten? Wenn nicht: Ich habe sie im Kübel, seit mir die erste im Beet im Winter erfroren ist. Ich glaube, sie sind ziemlich frostempfindlich.
    Hier stürmt's heute so doll, dass ich Meeresgefühle kriege... :-)
    Einen schönen Sonntag euch allen!
    Brigitte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was machst du dann mit der Zitronenverbene im Topf? Ich meine im Winter. Kommt sie dann rein, oder hat sie auch draußen bessere Überwinterungschancen im Topf? LG.

      Löschen
  3. Duplizität der Ereignisse: nachdem ich von Deiner Hortensie gelesen hatte, war ich schon etwas traurig, denn die Hortensie in meinem Gärtchen hat auch noch nie geblüht, obwohl ich ihr seit Jahren viel Aufmerksamkeit schenke. Tja, ICH HABE EINE EINZIGE KNOSPE ENTDECKT, konnte das kaum glauben und hoffe jetzt inständig, dass die Sonne nochmal hervorkommt, damit sie blüht.

    Hier gießt es aus allen Kannen, obwohl es nicht heiß war vorher.
    Schönen Sonntag
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bauernhortensie gehört zu meinen Lieblingen im Garten. Manch eine ist wegen des verkehrten Standortes eingegangen, manch eine, weil sie nicht die optimale Bodenbeschaffenheit hatte und nicht gut genug geschützt über den Winter kam. Inzwischen geht es hier ganz gut an mit den Hortensien, und ich freue mich über jede blütenreiche Entwicklung. Hab viel Freude an deiner Knospe!!! Liebe Grüße.

      Löschen