27 Oktober 2014

Wenn schräge Vögel als Schluckspechte enden...

 

Katja gab mir bei ihrem Kommentar zu den schrägen Vögeln die Idee, daraus Flaschenstöpsel zu machen. Geniale Idee, an deren Umsetzung ich mich sofort machte.

 

Die schrägen Vögel blieben schräg und hüpften auf geeignete Korken.

 

Ein echt schräger, wie lustiger Haufen - besonders schön, auf einer Flasche hockend.

 

Aber bevor man in Serie geht, müssen Vorab-Exemplare her. Die Prototypen sollte der Gatte erproben. Allerdings ging er dabei mit wenig Fingerspitzengefühl vor, als wolle er die Hebelwirkung eines Spatens erproben...

 

Wo rohe Kräfte walten, da rollen schon mal Köpfe. Seufz...

Kommentare:

  1. männer! dabei sind deine flaschenstoppeln eine sehr originelle idee - aber vielleicht nur für feinfühlige frauen?

    lieben gruß, susi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Idee entstammt wie bereits erwähnt Katja. Und mein Mann hat die Prototypen unter simulierten "realen Bedingungen" getestet, wie er mir verriet ;-). Sollte irgendwann eine Serie entstehen, dann wird sie ungelenke Versuche jenseits einer Flasche Wein aushalten. Lach...

      Löschen
  2. Ach je, vielleicht stöpselst Du besser Massageöl damit zu? das steht doch auch gerne malerisch auf Nachttischen rum. Ich suche noch einen Zusammenhang zwischen Massageöl und schrägen Vögelchen. Wenn ich einen finde sag ich Bescheid. :-)
    Sei lieb gegrüßt von
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lisa, es muß doch möglich sein, diese Weinflaschen-Stöpsel daraus anzufertigen. Ich werde weiter daran tüfteln. Und mein Gatte als Extrem-Tester ist garnicht mal so schlecht dafür ;-).

      Löschen
  3. Die sind ja wirklich süß und die Idee mit den Korken ist super :)

    Lieben Gruß
    Sarah

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sarah, ja, auf den Flaschen sehen sie wirklich sehr dekorativ aus.

      Löschen
  4. Waoh, sind die hübsch. Ich beneide dich, du Künstlerin!

    AntwortenLöschen