30 September 2014

Ausfallerscheinungen

Seid ihr auch so gerne im www unterwegs? Es gibt ja immer mal wieder Untersuchungen, die die durchschnittliche Verweildauer im Netz belegen. Die beträgt 169 Minuten täglich. Somit nimmt das Surfen im Netz einen recht großen Platz ein unter den sonstigen Aktivitäten der Menschen. Auch ich greife gerne darauf zurück - nicht nur privat. Wenn aber die Internetverbindung sich erheblich verschlechtert, gerne auch mal garnicht funktioniert, dann leide ich. Das ist in unserer Region leider leider der normale Alltag. In den letzten Monaten haben wir alles Denkbare getan, um unsere Verbindung bestmöglich zu optimieren. Und dennoch kommt es immer wieder zu Ausfällen, so daß ich zwangsläufig "dauerbefreundet" bin mit dem derzeitigen Techniker unseres Anbieters. Und wenn dann solche Zustände herrschen, die einen an den Rand der Verzweiflung treiben können, macht weder Arbeiten mit Internet Spaß, noch das private Surfen. Verzeiht also, wenn ich garnicht oder nur sehr zurückhaltend bei euch kommentiere. Bis sich eine Blogseite bei mir auf dem Bildschirm überhaupt erst aufgebaut hat, vergehen nicht selten zehn bis zwanzig Minuten - wenn nicht zuvor schon alles abstürzt. Allein das Hochladen eines neuen Beitrags kostet Nerven ohne Ende. Das macht keinen Spaß! Ich hoffe, daß ich am Donnerstag nicht wieder eine geschlagene Stunde benötige, um meinen Kinder°Augen-Beitrag hochzuladen. Daumen drücken!!

Kommentare:

  1. Das würde mir auch keinen Spaß mehr machen! Mein ältester Sohn war nach dem Abi in Tansania, da war das Internet-Tempo ganz ähnlich... (ich wusste daher jede einzelne E-Mail doppelt zu schätzen)!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Brigitte, du bist einfach nur wohltuend nett...

      Löschen