26 August 2014

Freihandsticken


Ab und an hatte ich schon mal verschiedene Stoffreste mit der Maschine auf anderen Stoff appliziert. Das war z.T. recht aufwendig. Fast macht mir das hier noch mehr Spaß: locker etwas auf Stoff aufmalen, und die Konturen mit der Naht nachziehen. Dabei darf es gerne krackelig zugehen. Ich finde, daß es dem Ganzen einfach "Seele" verleiht, wenn es nicht so perfekt ist.

Gerade Nähte kann jeder. Geschwungene brauchen etwas Übung ;-).

 

Meine ganzen Leinenreste müssen für diese Experimente herhalten. Darauf kann ich gut ausprobieren. Und das macht so einen Spaß, daß ich am liebsten nur noch das machen würde.

Kommentare:

  1. Da bin ich vom Anschauen ganz begeistert, liebe Pünktchen. Bin eben dabei zu überlegen, wie ich um das Kaufen von Möbelbezugsstoff herumkomme. Auf eine festen Tischdecke, einfarbig und wollweiß hätte ich gerne etwas Marines appliziert, aber malen und nähen geht eindeutig schneller und sieht noch dazu ganz toll aus. Eine super Idee und nähen kann ich nicht halb so gut, aber ich habe Geduld :-)

    LG
    Beate

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Beate, du kannst auch mit Kartoffeldruck und Stofffarbe stempeln. Wenn's trocken ist am besten mit einem kontrastreichen Garn alles mehrfach umfahren... und ich wette, daß du am Ende ein wunderschönes Unikat in Händen hälst, das dich bei jeder Betrachtung mit Glück und Stolz erfüllen wird. Ich würde mich freuen, wenn ich dich dazu inspiriert hätte.
      Liebe Grüße, M.

      Löschen
  2. Das sieht sehr, sehr gut aus und eröffnet jede Menge Möglichkeiten, damit zu experimentieren. Da explodiert es geradezu in meinem Kopf :)
    Bin gespannt, was Du mit den Stoffstückchen machst!

    Liebe Grüße, Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Das versteht man wohl auch unter "Flow", wenn einen eine Sache so packt... Und kreatives Tun tut der Seele gut, erlebe ich.
    Alles Liebe!
    Astrid
    P.S. Deine Motive sind sehr schön & gelungen.

    AntwortenLöschen
  4. Das gefällt mir richtig gut.... werde ich auch mal probieren, denn ich habe ja eine " Auszeit" was viele andere Tätigkeiten angeht.

    Vielen Dank für Deinen netten Kommentar auf meinem Blog. LG Gitta

    AntwortenLöschen
  5. Das ist was, womit du richtig Geld verdienen kannst. Mach weiter mit deinem Näh-Malen. Das ist einfach super. Noch dazu, wo es dein Herz hüpfen lässt.
    Wenn ich gerne nähen würde, würde ich dir die Stoffe abkaufen um mir etwas daraus zu nähen. Oder mache Bilder daraus mit Rahmen drumherum. Das ist echt genial. Ich wäre dafür viel zu ordentlich, wenn du weißt was ich meine ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich weiß genau, was du meinst ;-). Du bist richtig süß, Roswitha. Ja, wenn man etwas so gerne macht, dann macht man es immer wieder, entwickelt sich weiter und weiter.

      Löschen
  6. Genau diese Art von "nicht perfekt" macht für mich den Unterschied von brav-langweiliger Massenware und inspiriertem Kunsthandwerk aus. Deine Versuche gefallen mir ausgesprochen gut!
    Grüße von einer nach-urlaublich-blogunlustigen, aber alles hier mit Freude gelesen habenden
    Brigitte :-)

    AntwortenLöschen