25 November 2013

Physik zum Anfassen

Heute bei Glücksmomente gab es ein Rezept für Knabbergebäck. Das ist etwas, ganz nach meinem Geschmack. Was ich aber weitaus spannender fand, denn ich habe ja immer zwei neugierige, experimentierfreudige kleine Jungs im Hinterkopf, war ihr Hinweis auf einen Trick, wie man Eigelb von Eiweiß trennen kann. Und weil ich immer noch hin- und weg davon bin, möchte ich den entsprechenden Link aufgreifen und auch hier mit euch teilen.  

Heute gab's hier Rührei. Dafür muß man Eiweiß nicht von Eigelb trennen, aber wir haben es so lange gemacht, bis alle Eigelbe zerlaufen waren, und es am Ende in der Pfanne als Rührei wieder zusammen kam.

Sohn1 hat morgen vor, das seiner Klasse zu zeigen. Soll mal einer sagen, das Internet bilde einen nicht weiter ;-)...

Kommentare:

  1. Krass, das mit dem Eigelb trennen! Wie cool ist das denn??:) Das hab ich ja noch nie gesehen! Das wird sofort mal ausprobiert, beim nächsten Backen. Danke! Megatipp!

    Jaa...genau DAS habe ich nämlich gemeint mit dem letzten Satz in meinem letzten Blogbeitrag...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wie recht du hast damit...

      Löschen
  2. Haha, das ist ja wirklich ein cooler Trick - wird hier auch schnellstens getestet und vermutlich gibt´s dann wochenlang Eierspeisen...
    :)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir haben alle Eier im Hause vernichtet. Naja, die Anzahl geteilt durch drei ist nicht ganz so schlimm. Aber die Plätzchenzeit steht ja noch bevor ;-).

      Löschen
  3. wie cool!, morgen früh gibts rührei, oder nein, omlette, da kann man das Eiweiß getrennt schlagen und unterheben...muss man. danke für den Tip!
    lisa

    AntwortenLöschen
  4. Ich werde das auch ausprobieren, noch fehlt mir eine kleine PET Flasche. Dann lege ich los :-)
    Wollte sowieso bald wieder Kekse backen....

    AntwortenLöschen
  5. So simpel und doch genial. Ich noch immer total begeistert ;-)...

    AntwortenLöschen
  6. Zwei Fliegen mit einer Klappe: durch deinen Link einen tollen Trick und durch einen Klick auf die erste Kommentatorin einen tollen Blog kennengelernt (ich habe schon öfter mit Vergnügen ihre Kommentare hier gelesen, aber jetzt erstmals auch den Blog) - das macht Spaß!!!

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ja wohl mal obercool!
    Bisou
    Sandra

    AntwortenLöschen