07 Oktober 2013

A Shropshire Lad


Zu Rosen habe ich ein eher zwiespältiges Verhältnis. Ihre Dornen schrecken mich ehrlich gesagt ab. Als einer der Rosen für die Söhne dem letzten Winter zum Opfer fiel, mußte Ersatz her. Damit es eine Rose doch noch zu ins den Garten schafft, muß sie unbedingt etwas können: stark duften nämlich. Ich schnüffelte mich also durch das Sortiment der umliegenden Gärtnereien. Und diese hier hat einen so betörenden Duft, daß ich ihr nicht widerstehen konnte. Mehrmals am Tag stecke ich meine Nase in ihre sich gerade öffnenden Blüten, um mich daran zu berauschen.


Nach einigen Stunden, am Abend... Wunderschön. Der Duft ist einfach umwerfend.

Kommentare:

  1. Mmmmh , ich kann mir sehr gut vorstellen wie sie duften !
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Hej,
    ich frage mich ehrlich gesagt, warum man überhaupt Rosen ohne Duft gezüchtet hat oder gab es das natürlicherweise. Wenn ich Rosen im Garten pflanzen würde , dann nur solche, die duften. Gute Wahl, wie ich finde!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die allermeisten Rosen haben einen Hauch von Duft - wenn überhaupt. Die können noch so schön sein, aber überzeugen tun sie mich dann eben nicht. Diese hingegen hat wirklich einen starken Duft. Das macht Freude. Bei jedem Schnuff.

      Löschen
  3. "a rose is a rose is a rose is a rose" (Gertrude Stein)

    AntwortenLöschen
  4. Wie schade, dass man nicht durchs Internet riechen kann. Ich denke einfach an meine dunkelrote Kletterrose, die ebenfalls einen starken Duft hat. Hübsch sieht sie aber trotzdem aus! Nur beim Namen musste ich als erstes an Schafe denken, lach. Hast Du schon mal etwas von Shropshire-Schafen gehört? Die gibt es sogar bei uns an der Schule.
    Gestern bin ich mit dem Kurbelmaschinchen über den Punkt des Fluchens hinaus gekommen!!! Beim ersten Versuch ging es nicht ohne, aber beim zweiten. Mein Sohn meinte, das wäre gut geeignet gewesen für unsere Berlin-Fahrt. Ich stellte mir dann vor, wie ich irgendwann durch die Würste guckend Auto fahre;-) Da hätte er wohl viel Wolle verkurbelt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hier ist die Kurbelei zur olympischen Disziplin herangereift: wir verkurbeln ein Knäuel Sockengarn in ca. 20 Minuten - am Stück!!! bitteschön ;-). Uns kannst du dir dann vorstellen, wie wir unsere Köpfe zwischen den Wollwürsten aus dem Fenster des Oebrgeschosses nach Außen quetschen... Es fehlt nicht mehr viel, um dieses Bild zu erreichen ;-)..

      Löschen
    2. Stellst Du das Bild bitte im Blog ein? ;-)

      Löschen
  5. Da hast du aber eine schöne Austin - Rose erwischt! Im Gegensatz zu dir kann ich von denen nicht genug bekommen. Irgendwann habe ich aufgehört sie zu zählen & ihre Kratzer trage ich wie früher die Burschenschaftler ihre Schmisse ( jetzt benutze ich meine englischen Schutzärmel wenigstens, um den kaputten Arm beim Duschen trocken zu halten ). Das Leben ist wie die Rosen, süß und dornig...
    ;-)
    Astrid

    AntwortenLöschen
  6. Wir, mein Mann und ich (beide Rosenliebhaber), haben uns ja immer darüber beschwert, dass hier in Deutschland die Rosen nicht so duften, wie in der Türkei. Die meisten duften gar nicht (darüber hatte sich meine Mutter auch schon immer beschwert : "Suna bak..hiiiic kokmuyor, saman gibi..bööle gül mü olurmus, tövbeestagfurullah.." )
    Letztes Jahr hatten wir einige verschieden Rosen für unseren Garten gekauft, auf gut Glück, gar nicht in der Hoffnung, dass sie riechen würden. (Ich habe sie nämlich bei OTTO bestellt. Jetzt denkt sich bestimmt jeder, welcher Depp kauft sich Rosen bei OTTO? Ja *aufsichzeig* ICH war das! )
    Aber eines davon - ich glaube es hieß "Edelrose, Ingrid Bergmann" , duftet so wahnsinnig gut! Mista E. und ich haben diesen Sommer ständig dran gerochen, die herunterfallenden Blätter in einem Glasteller aufbewahrt und getrocknet (sie duften immer noch).
    So ganz nach dem Motto : "Smell it again, Ingrid!" Haha!

    Es gibt sie also doch, juchu!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du bringst mich um, ehrlich... Herrlich der Ausspruch deiner Mutter. Ich liebe die türkische Sprache.

      Löschen
    2. hmmm.....jetzt müsste man halt türkisch können... ;-)

      Löschen
  7. Ja, wenn die Dornen nicht wären..
    Aber das macht die Rosen umso mehr zur Herausforderung. ;-)
    VG
    Elke

    AntwortenLöschen