08 Juli 2013

Es ist Liebe!








Einer der beiden Karthäuser-Kater aus der Nachbarschaft... Der andere ist deutlich schmaler. Dieser hier ist wirklich ein Kraftpaket und sooo unglaublich verschmust und charmant, daß ich es kaum fassen kann. Ich gebe unumwunden zu, daß ich ihm verfallen bin. Hört auf Frösche zu küssen, denn ich bin mir inzwischen sicher, daß man sein Glück bei Katern versuchen muß... Seinen Bruder liebe ich auch, aber zu diesem hier habe ich eine ganz besondere Verbindung wie's scheint. Denn kaum bin ich im Garten, oder vor der Haustüre werde ich sehr freudig begrüßt. Auch kommt er auf Zuruf irgendwoher. Oft muß ich aufpassen, daß ich nicht über ihn falle, weil er während ich gehe, immer noch zwischen meinen Beinen umherstreift. Als Sohn2 seinen Schwimmkurs über zwei Wochen absolvierte, da hat er uns von unserer Haustüre bis zum Schwimmbadeingang begleitet, blieb brav dort sitzen, und wenn wir eine Stunde später wieder heraus kamen, da begleitete er uns wieder bis vor unsere Haustür... So ein Verhalten würde man doch eher Hunden zusprechen, oder?! Meine Freundin sagt: "Nicht mehr lange und er liegt in eurem Bett...!" Da widerspreche ich vehement. Das wird  nicht passieren. Aber der Liebe tut das keinen Abbruch.

Kommentare:

  1. Herzerwärmend!

    Gruß, Beate

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt eben solche und solche. Wie bei den Menschen. Wo die Liebe hin fällt;-)

    AntwortenLöschen
  3. Ein Bild von einem Kater! (Da möchte man direkt Katze sein...) ;-)
    Schnurrrrrrrrrrrr!!!

    AntwortenLöschen
  4. Mein Gott ist der hübsch!

    AntwortenLöschen
  5. Ich bin ja sonst kein Katzen-Fan, aber die ist wirklich sehr hübsch.

    AntwortenLöschen
  6. Mir scheint, der wickelt Dich im Laufe der Zeit noch mehr um die Pfote ;-)

    AntwortenLöschen