05 Juni 2013

Rien ne va plus !

Ihr Lieben,

hier wird es gezwungenermaßen etwas ruhig sein in den nächsten zwei Wochen. Meine wichtigsten Geräte versagen mir ihren Dienst: Mein Handy liegt in den letzten Zügen. Mein alter, sonst verläßlicher Laptop hat sich mit einem deutlichen "Pling" scheinbar für immer in die ewigen Jagdgründe verabschiedet. Der gerade mal ein Jahr alte Laptop hat eine üble Schwachstelle: die Scharniere. Es geht morgen zum zweiten Mal zur Reparatur. Mir ist jetzt schon klar, daß der gleiche Defekt in wenigen Monaten wieder auftreten wird. Mal sehen, zu was für einer sinnvollen Einigung wir dann mit dem Hersteller kommen.

Kommentare:

  1. Blöde, wie sehr man auf das gute Funktionieren dieser Kommunikationsmittel angewiesen ist! Ich lass mich jedenfalls immer wieder "runterziehen", wenn das so ist. ( Und ärgere mich dann auch wieder über mich selber...)
    Ich wünsche dir ein schönes, reales Leben in der Zwischenzeit!
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, halb so wild, liebe Astrid. Auch wenn meine lieben Leser mir fehlen werden, habe ich doch derzeit mehr als sonst zu tun.

      Löschen
  2. Bis dann Pünktchen, genieße die Laptop freie Zeit. Ich war letzte Woche gezwungenermaßen 3 Tage ohne Internet und habe gemerkt wie sehr ich mich an PC und Co. gewöhnt habe. Liebe Grüße Papatya

    AntwortenLöschen
  3. Ich wünsche dir eine gute Zeit ohne uns und Telefon ;-)
    Ich habe keinen Zweifel, dass du dich zu beschäftigen weißt.
    Alles Liebe, ich denk an dich und strickte gerade wieder mit deiner schönen grünen Wolle. Welches Söckchen wurde es für dich??
    Liebe Grüße von Roswitha

    AntwortenLöschen