23 Februar 2013

News


Wie man unschwer erkennen kann, passiert hier gerade nicht wirklich Spannendes.

Sohn 1 hatte immer schon die Eigenheit, alles schriftlich festhalten zu wollen. Als er noch nicht begonnen hatte zu schreiben, geschah das mittels seiner Zeichnungen. Ich habe so ziemlich jedes Blättchen von meinen Söhnen aufgehoben, was ich irgendwo, z.T. auch im Müll, wieder gefunden habe. Diese Meldung war's dem Sohn offenbar nicht wirklich wert, aufgehoben zu werden, es wurde zerrissen und entsorgt. Einer wachsamen Mutter entgeht nichts ;-). Ich habe sofort dieses kostbare Gut aus dem Papierkorb gefischt, es wieder zusammen geklebt, mit einem Datum auf der Rückseite versehen und es in meine Schatzkiste getan, wo schon unzählige andere Erinnerungen lagern. Ich liebe das so sehr! 

Wo und wie bewahrt ihr solche Erinnerungen auf? Plaudert doch mal etwas aus dem Nähkästchen. Ich bin neugierig und dankbar für jede noch so kleine Ablenkung in unserer Tristesse...


Kommentare:

  1. Ich hebe lange nicht alles auf - dafür wird hier viel zu viel gemalt.
    Aber wenn, dann wird es laminiert (nicht alles) und kommt in eine Kiste (diese Pappkisten fürs Büro).
    Oft fliegen Zettel auch irgendwo hinter o.ä. und ich finde sie einige Zeit später und freue mich dann daran.

    Schönen Sonntag wünscht Dir
    Amelie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wundere mich immer, was in meine wundersame Schatzkiste paßt: seit die Jungs einen Stift oder Pinsel in der Hand halten konnten, wandert dort alles hinein - und es ist auch nach Jahren immer noch genügend Luft nach oben ;-).

      Löschen
  2. Wie süß. Er scheint einen großen Sinn für Ordnung zu haben. Die Häkchen sagen mir so viel wie "Alles muss seine Ordnung haben."
    Ich hebe nicht alles auf, aber genug;-) Inzwischen werden diese Erinnerungsschnipsel weniger. Die Kinder sind inzwischen computerbegeistert und man muss schon höllisch auf sie aufpassen, damit sie ihre Zeiten einhalten. Gerade heute morgen habe ich darüber in das Kindertagebuch geschrieben. Dieses führe ich mal mehr oder weniger, nicht täglich, so nach Lust und Ereignissen. Gestern kam nämlich heraus, dass sich der Sohn eine zweite Tastatur aus dem Keller besorgt und uns damit "gelinkt" hat. Die andere muss bei der Computerpause sichtbar ganz woanders liegen. Sohn und Tochter halten eigentlich zusammen, doch wenn einer auf den anderen sauer ist, dann kommen schon mal ein paar Heimlichkeiten zu Tage. So auch gestern. Insgeheim müssen wir ja grinsen.
    Liebe Grüße in dein Wochenende.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Was ich noch viel mehr liebe ist, wenn man "die Quittung" bekommt und er quasi eine Rangliste in der Beliebtheit der Familienmitglieder erstellt. Da wird dann gerne auch mal durchgestrichen ;-)...

      Löschen
  3. "astsingn" stand gerade in der Recaptcha-Abfrage.
    Hört sich irgendwie nach Frühling an;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie "Recaptcha-Abfrage"??? Bei mir hier??? Sowas habe ich doch garnicht eingestellt. Mir scheint sowieso, daß Blogger manchmal ein Eigenleben zu haben scheint.

      Löschen
  4. :-) :-) :-) :-) :-)
    Heute schon gelacht? ja, eben... sehr von Herzen!
    Das erinnert mich so sehr an meinen Großen, der höchst akribische Tabellen über alles mögliche führte, sobald er halbwegs schreiben konnte. Ich muss mal in meiner Schachtel kramen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja, bitte mach' das!!! Ich liebe diese kleinen Spuren, die den Gehirnen der Kleinen entspringen. Zu schön, was manchmal dabei heraus kommt.

      Löschen
  5. Meine Kleine hat vor Kurzem ein kleines Büchlein bekommen, in dem sie alles aufschreibt. Als ich ein neues Tagebuch für mich besorgte, wollte sie sich auch eines aussuchen und durfte ein kleines (ca A6) wählen. Das ist jetzt ihr "Kalender" und für "Motizen" (=Notizen). Da sie erst 3 wird, handelt es sich dabei um unendlich viele Zickzack-Linien und Punkte und Striche, einfach süß!
    Zeichnungen sammle ich in einer Mappe, ich möchte aber einmal eine schöne Erinnerungskiste anlegen, wo auch Post, kleine Geschenke,... reinkommen.
    Alles Liebe und weiterhin einen guten Genesungsprozess, Martina :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Martina, ich finde das so herzallerliebst, was Deine Kleine da für ein Motizen-Heft hat. Das sind unbezahlbare Schätze für später. Mir ist übrigens eingefallen, daß ich auch Ordner und Sammelmappen habe, in denen Bilder abgeheftet sind. In die Schatzkiste kommen lediglich so kleine Zettelchen, Briefe, kleine Basteleien...

      Löschen
  6. Jetzt hast du mich aber sehr zum lachen gebracht! Wunderbar! :-D
    Toll, dass Dein Sohn so viel schriftlich festhält (ich glaube, meine Tochter wird genau so, momentan malt sie alles auf). Ich habe eine Erinnerungskiste wo ich alle kleinen Werke meiner Kinder hineinlege.
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nicht wahr?! Wir haben uns inzwischen auch schon mehrfach gekugelt deswegen. Ich freue mich schon drauf, wenn auch der jüngste Sproß hier bald mit Schriftsachen nachzieht.

      Löschen
  7. Wie genial. Die Observation ist lückenlos. Zu viel Kalle Blomquist gelesen? :-)))
    Ich habe hier eine große Mappe für die Zeichnungen und dann noch eine kleine für derartige Zettelbotschaften, die ich auch hüte wie einen Schatz - wir werden solche aufbauenden Dinge noch brauchen in der Pubertät. ;-)
    Außerdem wird der Kindermund in Buchform gesammelt... gerade sind wir bei über 100 Seiten angekommen. :-)

    Herzlich, Katja

    AntwortenLöschen
  8. Toll, Katja!! Ich habe es nicht anders erwartet. Mir wird das Herz ganz weit, wenn ich hier lese, mit wieviel Liebe alle diese Botschaften gesammelt und gehütet werden. Ich wünschte, ich könnte hier und da einen Blick in diese Schätze werfen.

    AntwortenLöschen
  9. Bei mir geht es eher... unorganisiert her... ich habe einen Stapel der "schönsten" Zeichungen meiner Großen in einer Schachtel. Ich fotografiere sie zusätzlich und möchte später mal ein Buch draus drucken lassen. So sind die Zeichnungen aufbewahrt, ohne Hunderte Blätter irgendwo (meine Große malt pro Tag sicher 5-10 Bilder...). Jedes meiner Kinder hat außerdem eine eigene Schachtel, in der ich besondere Dinge sammle. Die ersten Schuhe zum Beispiel.
    Solche Botschaften, wie du sie hast, gab es bei mir noch nicht... :)
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Maria, freu' Dich drauf, wenn sie lautmalerisch beginnen zu schreiben. Es kommen so unglaublich schöne Erinnerungen zusammen.

      Löschen