25 Mai 2012

Blau


24°C, leichte Brise . Paradiesische Zustände für mich, die ich große Hitze garnicht mag. Freiwillig findet man mich auch nicht in der Sonne. Ich bin die, die stets in den Schatten flüchtet - es sei denn, ich stecke bis zum Halse im kühlenden Naß.


Sohn 2 ist in dieser Schwimmbadsaison erwacht: er legt einen ungeheuerlichen Ehrgeiz an den Tag, indem er versucht zu schwimmen. Learning by doing! Wenn irgendwann auch noch die Beinarbeit dazu kommt, dann könnte er statt wie ein Stein auf Grund zu gehen, auch vorwärts kommen. So süß...
Sohn 2 fiebert eher, in mütterlicher Begleitung, in's Tiefe zu dürfen. Ich bin fasziniert davon, was er sich so alles traut. Aber nicht daß Sie meinen, ich wäre nur zum Zuschauen da... Ich werde ganz schön rangenommen von den kleinen Herren. Oh ja. Dagegen war das tagelange Holz kleinsägen in der Hitze beinahe ein Kinderspiel. Bei nahezu jeder meiner Bewegungen rieselt Holzspäne aus meinen Klamotten heraus. Also, wir gehen dann mal in's kühle Naß. Das haben wir uns nach einer arbeitsreichen Woche mehr als verdient. Schöne Feiertage Ihnen allen - mit ganz viel Blau und reichlich Grün.

1 Kommentar:

  1. Wunderschöne, verspielte Wasserbilder! Das Leben ist richtig sichtbar in ihnen... Herrlich, dieses Wetter, nicht?
    herzlich; Bora

    AntwortenLöschen