15 April 2012

Fortschritte




Diese Woche gab es einige Fortschritte. Mein Mann und ich haben uns in unserem künftigen Schlafzimmer verausgabt ;-). Wir haben erstmals gemeinsam tapeziert, und das hat hervorragend gut geklappt. Damit hatte ich ehrlich gesagt überhaupt nicht gerechnet.  Unsere kleinen Helferlein haben voller Begeisterung die Wände eingekleistert.
 


Und geduldig die ganzen Tapetenabfälle eingetütet.



An manchen Stellen hat Sohn1 die Decke erneut gestrichen.


Dafür habe ich in einem plötzlichen Anfall alle Tapeten der hohen Wand an der Treppe in großen Fetzen runter gerissen. Sowas sollte man ruhig öfter machen, wenn sich die Gelegenheit bietet. Dabei kann man sich so richtig verausgaben.


Nach Jahrzehnten habe ich heute spontan dieses Bild kurzentschlossen entsorgt. Es befand sich in irgendeiner hintersten Ecke auf dem Dachboden. Jahrelang hing es in meinem Kinderzimmer. Ich kann mich daran erinnern, daß ich es mir damals unzählige Male angesehen habe, und mich stets gefragt habe, wer solche schaurig schönen Bilder wohl malt. Der Rahmen fiel schon fast auseinander, das Spiegelglas war an einigen Stellen schon blind geworden. Wie dieses Bild je in mein Zimmer fand?? Ich kann mich nicht mehr daran erinnern.

1 Kommentar:

  1. Solche Bilder in der Art haben wir hier im Haus auch gefunden und bei der Sammelstelle abgegeben. Manchmal denk ich jetzt (damals hatte ich noch keine Ahnung von der Bloggerwelt), dass irgendein Vintagefreund vielleicht seine Freude an den Bildern gehabt hätte... naja.
    Das Tapetenabreißen als Art Psychohygiene gab es hier auch - jetzt sind alle schon weg :)
    Frohes Werkeln und viel Energie!! maria

    AntwortenLöschen