23 März 2012

Bücherflohmarkt


Es ist bereits eine Weile her, daß ich auf einem Flohmarkt war. Meist bekomme ich die Termine erst mit, wenn sie längst abgelaufen sind. Das letzte Mal war's auch eher dem Zufall zu verdanken, daß ich zum Einkaufen ging, als der Bücherflohmarkt statt fand. Meist bin ich dann auf der Suche nach Kinderbüchern. Es gibt so tolle Kinderbücher, und ich kann  es so garnicht nachvollziehen, wenn diese irgendwann, wenn die Kinder längst groß sind, für'n Appel und ein Ei veräußert werden. Dann denke ich immer, daß man die bewährten Exemplare doch an die nachfolgende Generation vererben, oder wenn diese nicht vorhanden sind, an Kinder aus der Nachbarschaft verschenken kann. Ich selbst besitze noch alle meine Kinderbücher, die ich so inniglich liebte. Heute lese ich z.T. meinen Kindern daraus vor, oder aber sie zeichnen irgendetwas daraus nach. Ich weiß noch, wie sehr ich mich gefreut habe, als meine Schwiegermutter mir vor einigen Jahren aus dem Bücherfundus ihrer Kinder drei Bilderbücher weiter gab. Für mich sind das ganz besonders kostbare Exemplare. Und jedes Mal, wenn ich daraus vorlese, dann höre ich unsere Kinder sagen: "Das waren mal die Bücher von Papa und seinen Geschwistern als sie noch klein waren...!"


Zur Zeit liest Sohn 1 sehr gerne aus diesen Büchern vor. Zwischendurch ist er dann so ambitioniert, daß er seinem kleinen Bruder auch den ein oder anderen Buchstaben, so wie dessen Aussprache beibringt. Dabei vertieft er mal so ganz nebenbei sein eigenes, bereits erworbenes Wissen. Besser geht's kaum, wie ich finde.


Über diese Exemplare habe ich mich sehr gefreut: unsere Kinder sind absolute "Willi Wiberg-Fans". Ab jetzt gibt es keinen Flohmarktbesuch, ohne die gezielte Suche nach Willi Wiberg. Am liebsten möchten sie die alle nacheinander vorgelesen bekommen. Nicht selten tue ich das dann auch, so daß aus der halben Stunde im Bett gerne eine ausgedehnte Stunde wird.

Kommentare:

  1. Bücherflohmarkt = Happiness:-)

    AntwortenLöschen
  2. Die Willi-Bücher kenn ich zwar nicht, aber ich liebe meine alten Bücher auch so sehr und freu mich immer wenn ich ein 'neues' am Flohmarkt finde. Manche hatte ich damals aus der Bücherei geliehen, manche kenn ich überhaupt noch nicht und dann komm ich immer vollkommen glücklich heim. Bunte Bettwäsche und alte Kinderbücher - allein diese beiden Dinge ziehen mich immer wieder magisch auf den nächsten Flohmarkt, und wenn ich mir vorher hundertmal sage, daß ich eigentlich von allem schon genug habe.
    Wünsch dir weiterhin viel Freude beim Lesen und vor allem toi,toi,toi bei der Suche nach Willi Wiberg,
    mit liebem Gruß,
    Suzi

    AntwortenLöschen
  3. Bücherflohmärkte! Für mich ein Paradies!
    Danke für die tollen Eindrücke!

    Liebe Grüße,
    papillionis

    AntwortenLöschen