04 Dezember 2011

Datenrettung durch Kroll Ontrack

Die Sockenparade hat eine Pause. Ich brüte seit gestern über meinen wieder erlangten Bild- und sonstigen Dateien. Sie erinnern sich?! Ja, ich darf mich freuen. Und wie ich das tue. Ich habe gestern beim Abholen meiner Festplatte einen Jubelschrei getan, der etliche Menschen  vor Schreck zusammen fahren ließ. Sie freuten sich anschließend sehr mit mir. Akribisch habe ich  u.a. das Leben meiner Kinder fotografisch fest gehalten. Alles unterteilt in  Jahre,  Monate, Wochen, Tage. Verpackt in Ordner mit entsprechenden Überschriften. Wenn Sie mich also gefragt hätten, was wir vor genau drei Jahren, am ersten Dienstag des Monats getan haben, so hätte ich ihnen das nach wenigen Maus-Klicks ohne Mühe beantworten können. Wenn man so eine Datenflut angehäuft hat, dann verharrt man nicht fünf Minuten vor einem einzigen Foto. Obwohl es natürlich Lieblingsaufnahmen gab und gibt, fand ich es stets aufregender alles durchzutackern. So konnte man die Veränderungen und Entwicklungen überdeutlich wahrnehmen. Ich bin immer mal wieder mit meinen Lieben in diese Datenfluten getaucht. Unsere Kinder haben es stets genossen, entsprechende Anekdoten und Geschichten zu den Bildern zu hören. Plötzlich dann war alles weg. Ich war starr vor Schreck und konnte den Gedanken, alle diese Bilder, Sprachaufzeichnungen, Videos möglicherweise für alle Zeiten verloren zu haben, nicht wirklich zulassen. Ich habe es verdrängt - bis ich gestern mit bebendem Herzen vor dem Menschen stand, der mir die Festplatte aushändigte. Dann kam kurz nach meinem Herzstillstand und seiner Verkündigung mein Jubelschrei. Das Sümmchen, welches die Datenrettung in meinem Falle gekostet hat, hatte ich für  ganz andere Dinge vorgesehen. Aber ich will ehrlich sein: die wieder gewonnenen Daten sind für uns unbezahlbar!!!  Und obwohl ich das garnicht so vermutet hätte - die kleinen Herren waren ebenfalls außer sich vor Freude. Der einzige Wermutstropfen ist, daß die heilige "Ordnung" der Dateien hin ist. Ich brüte seit gestern über ca. 170 000 Bilddateien, die kreuz und quer im Daten-All umherschwirren. Und... ich bin auf einem guten Wege. Das einzige, was ich noch nicht entdeckt habe, sind die Video-Dateien. Die muß ich am Ende auch noch irgendwo ausgraben - dann bin ich restlos glücklich. Ab jetzt wird zweifach gesichert. Das war mir eine Lehre. Das können Sie mir glauben!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen