28 Oktober 2011

Mit Liebe gemacht


Die Tage werden deutlich kälter. Mit der dunkleren Jahreszeit kommt auch mein Bedürfnis, wieder Wolle verstricken zu wollen. Zu größeren Taten habe ich momentan keine Lust. Es sind die eher kleineren Projekte, die mich reizen. Mit fünf Jahren bekam ich meine ersten Stricknadeln von meiner Mama geschenkt. Sie war es auch, die mir das Stricken beibrachte. Lange Schals für kleine Kinder finde ich zu gefährlich. Da gibt es Schlauchschals aus Fleece, die ihren Zweck hervorragend erfüllen. Mützen und Handschuhe?... Ich habe mich noch nicht daran gewagt. Im Augenblick sind es Socken, die bei mir leider nach kürzester Zeit völlig ausgelutscht aussehen, als hätte ich sie schon Wochen am Stück getragen. Wie mir das gelingt? Keine Ahnung! Eigentlich finde ich ja, gibt es auch tolle dickere Strümpfe zu Kaufen, die perfekt am Fuß sitzen. Dennoch bin ich als blutiger Anfänger wieder bei den Socken gelandet. Dies ist mein erst zweites Paar - mit Bumerang-Ferse, so wie es auch die industriell hergestellten Strümpfe haben. Das erste Paar habe ich letztes Jahr einer Freundin zum Geburtstag geschenkt. Dieses Paar ist für Sohn2, wenn wir im Winter mal wieder Stunden auf dem Rodelberg verbringen.  Bis Weihnachten hoffe ich, daß ich es schaffe, für alle meine Männer jeweils ein Paar herzustellen. Was mir am Stricken besonders gut gefällt ist, daß man in jede Masche soooo viel Liebe mit einbinden kann. Und das ist aus meiner Sicht das einzige, was  die Tragequalität von selbst gestrickten Sachen erhöht.

Kommentare:

  1. Im Herbst kriege ich auch immer wieder diese unbändige Lust, Handarbeiten zu erledigen. Ich finde da kommt man immer so schön zu sich.
    Die Socken sind wunderschön und sehen sehr gemütlich aus.
    Vielen Lieben Dank für die lieben Worte letztens. Sie haben mir wirklich gut getan.

    AntwortenLöschen
  2. ah Socken. Toll. Das kann ich ( noch) gar nicht. Bisher habe ich nie genug Geduld gehabt mich durch ne Anleitung zu prokeln, ich strick doch immer freihändig...

    AntwortenLöschen
  3. Ist wirklich nicht schwer. In vielen Handarbeitsbüchern ist irgendwo auch eine Socken-Anleitung. Einfach mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen