03 Oktober 2011

Der Sonne hinterher


Wir haben unserer Baustelle für eine Weile den Rücken gekehrt  und haben statt dessen eine schöne Zeit an der See verbracht. Diese unverhofft warmen, sonnigen Tage haben viele Menschen an die frische Luft getrieben. Familien mit Kindern, Paare ohne Kinder, Alte und Junge, mit und ohne Hunden. In der Regel ist es so, daß man in jungen Jahren mehr Zeit, aber weniger Geld hat. So ist oftmals improvisieren angesagt, wenn es um Freizeitaktivitäten geht. Es gab reichlich zu beobachten. Was mich besonders erheitert hat, das waren fünf junge Männer. Ich traute meinen Augen kaum, aber die brachten ihr Sofa direkt mit an's Wasser. Der Grill wurde angemacht, Gelächter erklang. Mit voranschreitender Zeit wanderten sie der Sonne hinterher. Ich war so angetan von dieser außergewöhnlichen Idee, daß ich nicht umhin konnte, und um ein Foto bat. Sie zögerten nicht einen Augenblick und freuten sich sogar. Schauen Sie mal... Ist das nicht nett?! Ja, genießen muß man können. Im Rahmen der gegebenen Möglichkeiten. Das ist garnicht so schwer.



1 Kommentar:

  1. Das mit der Entführung erledigt sich dann ja wohl, oder?! Ansonsten lohnt es wohl nicht, denn wir müssten Platz schaffen und das würde nur eine weitere Baustelle bedeuten.
    Das tut gut, manchmal einfach nur raus zu kommen, nicht wahr? Liebe Grüße aus B.

    AntwortenLöschen