25 Juli 2011

Waldimpressionen

Nachdem unaufhörlicher Regen uns an's Haus gefesselt hatte, die Kinder sich sogar für Bügeleisen und die Bügelwäsche begeisterten, hatten wir heute die Möglichkeit raus zu gehen. Nur einen Katzensprung von uns entfernt befindet sich der Wald. Heute wollten wir Pilze sammeln. Eigentlich hat die Saison nicht wirklich begonnen, aber viel Regen plus Wärme -  da schießt so mancher Pilz auch in der Nebensaison aus dem Waldboden. Unterwegs gab's reichlich zu gucken. Nacktschnecken, winzige Krötenkinder, sogar ein Eichhörnchen turnte auf den Zweigen über unseren Häuptern umher, Glockenblumen, Schmetterlinge, die Feder eines Spechtes,  Ameisenhügel, köstliche Himbeeren und um das eigentliche nicht zu vergessen: Maronen, Steinpilze und Flaschenboviste.  Aber schauen Sie selbst...


 
 

 
 

P.S.: Greifen Sie bitte nie zu Pilzen, von denen Sie nicht 1000%'ig sicher sind, diese verspeisen zu können. Es wäre doch jammerschade, wenn wir uns wieder verlieren sollten, kaum daß Sie auf meine Seite gefunden haben...



Kommentare:

  1. Ein Waldspaziergang ist immer etwas schönes und man kann die Natur pur erleben. Allein schon der Waldgeruch gefällt mir.

    AntwortenLöschen